Info Costa del Maresme

START
FOTOS
LINKS
 
Bild: Costa del Maresme
 

JOB:

Arbeiten in Spanien:

Gastronomiearbeit und Sprachkurs in Spanisch bei Marbella
 
 

Orte der Maresme

Alella

Arenys de Mar

Arenys de Munt

Argentona

Carbrera de Mar

Cabrils

Caldes d´Estrac

Calella

Canet de Mar

Dosrius

El Masnou

Malgrat de Mar

Mataró

Montgrat

Orrius

Palafolls

Pineda de Mar

Premia de Dalt

Premia de Mar

St.A de Llavaneres

St.Cebriá Vallalta

St.Iscle de Vallalta

St.Pol de Mar

St.Vicenc de Montalt

Santa Susanna

Teià

Tiana

Tordera

Vilassar de Dalt

Vilassar de Mar

Costa del Maresme/ El Maresme

Dieser Küstenabschnitt Kataloniens folgt südlich nach der Costa Brava und erstreckt sich über etwa 50 Kilometer von der Tordera-Mündung (unterhalb von Blanes) bis kurz vor Barcelona. Auf Grund der vorhandenen langen, goldgelben Sandstrände wurde dieser Teil viele Jahre touristisch ebenfalls der Costa Dorada zugeordnet, bis dann in den 80iger Jahren der ursprüngliche Name EL MARESME bzw. COSTA DEL MARESME wieder eingeführt wurde. El Maresme hat den Ursprung in dem Wort "marismes" (Sumpflandschaften), die vor vielen Jahren an dieser Küste bestanden.

Neben anderen, sind die bekanntesten Touristen-Orte dieser Region CALELLA DE LA COSTA und SANTA SUSANNA/MALGRAT DE MAR mit vielen Hotels, einigen Camping-Plätzen, Restaurants, Bars, Geschäften, sowie reichhaltigen Freizeit-, Sport- und Aktivitäten-Angeboten. Die bedeutendste Stadt ist MATARO (etwa 110.000 Einwohner) mit Landwirtschaft, Textilindustrie und einem Fischerei- und Yachthafen. Das typische ARENYS DE MAR kann den ältesten und wohl auch bekanntesten Yachthafen der gesamten spanischen Küste nördlich von Barcelona vorweisen und ebenso einen sehr bedeutenden Fischereihafen mit täglicher Fischversteigerung. TORDERA, am Fluss La Tordera gelegen, bietet sonntags den grössten landestypischen Wochenmarkt- der "L´Alt Maresme". Da alle Küstenorte dem Bahnnetz angeschlossen sind, ist die Metropole BARCELONA mit ihrem großen, kulturellem Angebot jederzeit mühelos per Bahn zu erreichen.

Das Landesinnere der Maresme besteht aus einem reich bewaldeten Mittelgebirge, dessen Ausläufer bis zu den Küstenortschaften reichen und hier gute Wandermöglichkeiten bieten. Bei diesen Wanderungen entdeckt man dann auch noch die Überreste alter Wachtürme, die zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert zur Beobachtung von Piraten-Annäherungen errichtet wurden. Auf den Ebenen und in den Tälern werden unterschiedliche Gemüsearten, Kartoffeln, Getreide sowie teilweise auch Wein angebaut und an den Südhängen erstrecken sich Erdbeer- und Blumenfelder. Aufgrund des milden Mittelmeerklimas können bis zu 3 Ernten jährlich eingebracht werden.

Nördlich grenzt die Costa del Maresme an die Costa Brava und südlich an die Costa Dorada.

Bei Anreise mit PKW bitte beachten, dass seit Juli 2004 schon in Spanien die Pannen-Warnweste Pflicht ist!
Inzwischen gilt diese Regel auch für alle Beifahrer!
Als bedrucktes Werbegeschenk in kleinen Auflagen hier gefunden:
Warnweste für Autopannen
   
08.03.2008